Ankündigungen

1/2019 - Medien und frühe Bildung

Filme einreichen

#Klappeauf gegen Verhetzung und Entsolidarisierung

AutorIn: Rosa Danner

Die Plattform #KlappeAuf möchte filmischen Widerstand leisten gegen ein Klima von Hass und Verhetzung. Alle die Interesse daran haben, können auf dieser Plattform kritische Beiträge einreichen und sie so der Öffentlichkeit übergeben …

#Klappeauf gegen Verhetzung und Entsolidarisierung

Die Plattform #KlappeAuf hat sich vorgenommen, die digitalen Medien und den öffentlichen Raum mit nachdrücklichen filmischen Kurzinterventionen zur politischen Lage Österreichs, ihren Ursachen und Hintergründen zu bespielen.

Die "Wochenschau" soll mit informativen und emotionalen, dokumentarischen und fiktiven, sachlichen und humorvollen, analytischen und provokativen, konventionellen und experimentellen, hoffnungsvollen und kritischen Kurzfilmen und Videos dazu beitragen, die immer mehr von Vorurteilen, Verhetzung, Fake-News und Entsolidarisierung vergiftete politische Debatte zu verändern.

#Klappeauf veröffentlicht seit Mai 2018 wöchentlich Beiträge über alle erreichbaren Kanäle, die das Wesentliche so knapp und prägnant wie möglich auf den Punkt bringen. Maximale Länge ist 180 Sekunden, je kürzer, desto besser.
Alle Genres und Formate sind willkommen!

#Klappeauf sucht Filme

  • die Stimmen verstärken und Informationen vervielfältigen.
  • die helfen sich ein differenziertes Bild zu machen.
  • die komplexe Sachverhalte so aufbereiten, dass sie verständlich werden, ohne sie verfälschend oder polemisch zu vereinfachen.
  • die Fakten und Argumente liefern, um konstruktive, politische Debatten führen zu können.
  • die Erwartungshaltungen und Schubladisierungen unterlaufen.
  • die aufzeigen, wie Angst, Hass, Neid und Vorurteile geschürt werden.
  • die den Fokus auf gesellschaftliche und politische Gegenentwürfe richten.

#Klappe auf lädt ein

Filmschaffende, Künstlerinnen, Künstler, Technikerinnen und Techniker die durchdachte und hochwertige Beiträge beisteuern. Ihre Fähigkeiten und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, um andere bei ihren Beiträgen zu unterstützen.

Wissenschafterinnen, Wissenschafter, Expertinnen, Experten, Whistleblowerinnen, Whistleblower, Journalistinnen und Journalisten, die ihr Wissen zur Verfügung stellen.

Menschen, die Hinweise, Vorschläge, Ideen für Beiträge liefern und uns bei der Verbreitung der Initiative zu unterstützen.

Eine ehrenamtlich arbeitende Redaktion wird alle eingereichten Beiträge sichten und für das Wochenschau-Programm kuratieren.

Wer dieses Projekt mit Beiträgen, Ideen, Fähigkeiten, Ressourcen, Anregungen und Tipps unterstützen möchte, schreibt ein Email an wochenschau@klappeauf.at

Mehr Info unter https://www.klappeauf.at/

Tags