3/2018 - Literaturvermittlung/Digitale Literarizität, Literalität und Literaturproduktion

17.09.2018

Literaturvermittlung – Digitale Literarizität, Literalität und Literaturproduktion

Die Literaturdidaktik hat den Anforderungen eines integrativen handlungs- und prozessorientierten Medienunterrichts bereits vielfach Rechnung getragen. Auch die intensive Auseinandersetzung mit analogen und digitalen Medien findet etwa durch das Konzept der "Schule 4.0" Verankerung in den Klassenräumen. Im Zuge dieser Entwicklung und im Kontext veränderter medialer Erfahrungen scheint es den HerausgeberInnen der MEDIENIMPULSE besonders aktuell und notwendig, angesichts der Debatten zur Medienkompetenz die Frage nach der Rolle von Literarizität, Literalität und Literaturproduktion unter medialen Bedingungen erneut zu stellen. Dabei soll sich Literaturvermittlung die Frage nach ihren Mitteln, Zielen Möglichkeits- und Produktionsbedingungen nicht ohne den Blick auf die Krea(k)tivität des "poetischen Akts" (durchaus im Sinne H. C. Artmanns) stellen, der eine eminente Rolle in der Literatur und daher auch in Bildungsprozessen spielt.

Lesen Sie weiter und blättern Sie rein!

Editorial

Christian Zolles / Thomas Ballhausen / Alessandro Barberi / Rosa Danner: Editorial 3/2018: Literaturvermittlung – Digitale Literarizität, Literalität und Literaturproduktion

Editorial 3/2018

Schwerpunkt

Markus Schwarz: Der Text des Theseus: Literaturvermittlung zwischen den Medien

Markus Schwarz nimmt anhand des faszinierenden und multimedial gestalteten Buches "Das Schiff des Theseus" von Doug Dorst und J. J. Abrams u. a. die Rolle des Medienwechsels in der Literaturvermittlung unter die Lupe ...


Christoph Weinberger: Robert Musils "Mann ohne Eigenschaften" - Poetologische, philosophische und didaktische Überlegungen zu einem schwierigen Werk

Christoph Weinberger unterzieht Robert Musils "Mann ohne Eigenschaften" einer poetologischen Analyse, welche durch die breite Präsentation von diesbezüglichen Unterrichtsmaterialien nur darauf wartet, medienpädagogisch in der konkreten Unterrichtspraxis verankert und verwendet zu werden …


Christian Zolles: Artikelvorschau: Arbeiten mit dem Papierkorb. Didaktische Überlegungen zu Andreas Okopenkos Romanprojekt "Müll"

Christian Zolles veranschaulicht Aspekte avantgardistischer Poetizität anhand der Arbeit mit 'analogen' und 'digitalen' Abfällen und bespricht das Werk Andreas Okopenkos angesichts der Möglichkeiten von Literaturvermittlung ... (Diese Artikelvorschau wird demächst durch den gesamten Beitrag ersetzt!)


Stefanie Fridrik: Der Muse reicht's - Eine Untersuchung weiblicher Identitätsentwicklung vom Objekt zum Subjekt am Beispiel Lina Loos und Arthur Schnitzler

In ihrer Analyse von Weiblichkeitsformen um 1900 und im Umfeld der Wiener Moderne gelingt es Stefanie Fridrik anhand der Werke von Lina Loos und Arthur Schnitzler deutlich zu machen, wie im Literarischen selbst die Geschlechterrollen und sozialen Verhältnisse einer Epoche lesbar werden ...


Sophie Emilia Seidler: Sich lieben mit immer besseren Waffen - Zur Dialektik von Liebe und Krieg im lyrischen Werk Erich Frieds anhand ausgewählter Gedichte aus den Bänden "Es ist was es ist" (1983) und "und Vietnam und" (1966)

Die nicht zuletzt an Bertolt Brecht anschließende Lyrik Erich Frieds ist nach wie vor von großer poet(olog)ischer Qualität. Sophie Emilia Seidler legt mit ihrem Beitrag Grundlagen für eine historisch kontextualisierte Lektüre seines Werks, das in dieser Art auch im Unterricht vorgestellt werden sollte ...


Uwe Schütte: Monument auf unsicherem Fundament - Ein deutschsprachiges Handbuch zu Leben, Werk und Wirkung von W.G. Sebald

Die historisch-kritische Forschung zu W.G. Sebald nimmt immer größere Dimensionen an. Deshalb bespricht Uwe Schütte eingehend ein Handbuch zu Leben, Werk und Wirkung des Ausnahmeschriftstellers, dessen Schreibstrategien nach wie vor auf großes Interesse stoßen ...


Thomas Ballhausen / Winfried Wessely / Anna-Lea Rütten / Robert Huez: Österreichische Literatur 2016–2017. Eine Auswahlbibliografie zur Literaturkritik österreichischer Gegenwartsliteratur

Die vorliegende Auswahlbibliografie zur Literaturkritik österreichischer Gegenwartsliteratur ermöglicht einen Einblick in wichtige Rezensionen aus den Beständen der Pressedokumentation der Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur/Literaturhaus Wie ...


Stephanie Sentall / Ramona Rieder / Andrea Zsutty: Literatur im Museum - Gerhard Rühm lädt zum Mitmachen ein

Stephanie Sentall, Ramona Rieder, Andrea Zsutty kommen aus der Kunstvermittlung und zeigen in ihrem Beitrag – konkret am Beispiel Gerhard Rühm – auf welch vielfältige Weise sich anhand partizipativer, offener und prozessorientierter Konzepte Literatur und Sprachkunst im Museum vermitteln lässt ...

Forschung

Deborah Ryszka / Kevin Fuchs: Mit den Augen des Kindes - Wie muss digitales Lernen in der Grundschule gestaltet werden?

Schulunterricht soll nicht zuletzt angesichts der Diskussionen zur "Medienkompetenz" digitaler werden, um junge Menschen besser auf eine von Computern und Algorithmen geprägte Welt vorzubereiten. Doch ab welchem Alter und in welcher Form ist dies sinnvoll? Deborah Ryszka und Kevin Fuchs analysieren ...


Ben Bachmair / Keith Turvey / John Cook / Norbert Pachler: Learning analytics and its metrics – approaching an educational frame via a social semiotic pathway

Ein medienpädagogisches Autorenkollektiv untersucht in diesem Beitrag die Rolle von Quantifizierungen und "Vermessungen" im Bereich der Learning Analytics und schlägt dabei einen sozialsemiotischen Zugang vor, wie er schon in den Cultural Studies für Massenkommunikation entwickelt wurde ...

Praxis

Christoph Kaindel: Interaktive Hörspiele

In diesem Artikel beschreibt Christoph Kaindel, wie das Open-Source-Programm Twine – vorwiegend für interaktive Texte genutzt – auch zur Erstellung interaktiver Hörspiele verwendet werden kann. Damit wird ganz konkret medienpädagogiscch gezeigt, wie mit einfachen digitalen Mitteln Audioproduktion funktioniert ...


Christian Berger: eReader: Leicht und praktisch und digital Lesen? - Ein Erfahrungsbericht über die ersten Monate mit einem tolino-eReader

Der Autor und Ressortleiter Christian Berger beschreibt seine Erlebnisse und Erfahrung bei der Nutzung des tolino-eReaders in den ersten vier Monaten seiner kompetenten Mediennutzung. Erschienen ist das Gerät bereits 2016 aber immer noch im Grunde unverändert auf dem Markt ...


Wolfgang Wagner: Erstes Algorithmisieren über die Darstellung von Bewegungen mittels grafischer Symbole - Vom eigenen Handeln zum Programmieren

Wie eine spielerische Auseinandersetzung mit der Welt des Programmierens für Kinder im Grundschulalter aussehen kann, zeigt uns Wolfgang Wagner in seinem Artikel. Er legt bildreich dar, wie Kinder ausgehend von Handlungen hin zur Erstellung von Programmen gelangen können...

Bildung - Politik

Petra Missomelius: Medienpädagogischer Kommentar zur aktuellen Bildungspolitik in Deutschland

Die Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" hat sich mit einem medienpädagogischen Kommentar zur aktuellen Bildungspolitik in Deutschland öffentlich zu Wort gemeldet. Petra Missomelius präsentiert den gesamten Wortlaut des Papiers ...


Bernhard Lasser: Erziehung und Öffentlichkeit bei John Dewey

Wenn in jüngerer Zeit das Verhältnis von Demokratie, Öffentlichkeit und Erziehung erneut zum Gegenstand der Debatte wurde, lohnt eine Relektüre der Arbeiten von John Dewey und seiner Grundbegriffe. Bernhard Lasser liefert dazu einen kurzen und konzisen Ausgangspunkt ...

Kultur - Kunst

Katharina Portugal: Leseförderung und Literaturvermittlung in öffentlichen Bibliotheken

Katharina Portugal fasst ganz praktisch den kulturell mehr als wichtigen Bereich der Leseförderung und Literaturvermittlung in öffentlichen Bibliotheken zusammen und liefert den LeserInnen der MEDIENIMPULSE dabei auch eine beeindruckende Linkliste ...


Renate Höllwart / Büro trafo.K: Das Archiv für emanzipatorische Praxen

Das Wiener Büro trafo.K entwickelt Konzepte und Formate der Kulturvermittlung für und mit Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen, bei denen unterschiedliche Wissensformen und künstlerische Strategien zusammen kommen. Den MEDIENIMPULSEN präsentieren sie ihr umfangreichs "Archiv für emanzipatorische Praxen ...


Cornelia Zobl: Überlegungen zur technologisierten Gesellschaft, zu technologiemündigen Subjekten und der Rolle der Werkerziehung

Angesichts aktueller Diskussionen zur Digitalisierung und der dabei neu gedachten Rolle(n) der Werkerziehung, setzt sich Cornelia Zobl mit verschiedenen Perspektiven auf Möglichkeits- und Experimentierräume für kritisches Denken und Handeln der SchülerInnen auseinander ...

Neue Medien

Raffaela Rogy: Rezension: Sexualität und Widerstand – Internationale Filmkulturen - von Aylin Basaran, Julia B. Köhne, Klaudija Sabo und Christina Wieder (Hg.)

Das Gesamtwerk von Frank Stern ist für viele Filminteressierte aus dem eigenen Handapparat nicht wegzudenken. Zu seinem 75. Geburtstag haben sich deshalb hochkarätige FilmanalytikerInnen versammelt, um ihn zu würdigen. Raffaela Rogy rezensiert den eben erschienenen Sammelband …


Raffaela Rogy: Rezension: Die Welt ist Bühne: Karlheinz Böhm. Die Biographie - von Günter Krenn

Die Rolle des Kaisers Franz in der erfolgreichen "Sissi"-Triologie machte ihn berühmt und einem breiten Publikum zugänglich, sein Engagement in Afrika mit der Gründung der Stiftung "Menschen für Menschen" ist unvergessen. Raffaela Rogy bespricht eine Biografie von Günter Krenn ...


Erkan Osmanovic: Rezension: IM GRÜNEN - von .aufzeichnensysteme (Hanne Römer)

Mit IM GRÜNEN hat .aufzeichnensysteme, das aktuelle Pseudonym der Künstlerin Hanne Römer, eines der wichtigsten lyrischen Bücher der letzten Jahre vorgelegt. Erkan Osmanovic hat den auf den ersten Blick recht sperrigen Band für die Leserschaft der MEDIENIMPULSE rezensiert …


Simon Nagy: Rezension: Der Wille zum Schönen - von Michael Musalek

Den Willen zum Schönen stellt Michael Musalek in seinem gleichnamigen Text als eine dem Menschen innewohnende Ur-Kraft vor, deren Kultivierung unsere unschöne Gegenwart zu einer schönen zu gestalten vermag. Simon Nagy rezensiert das zweibändige Werk für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE …


Johanna Lenhart: Rezension: Böse Briefe. Eine Geschichte des Drohens und Erpressens - von Ernst Strouhal und Christoph Winder

Ernst Strouhal und Christoph Winder liefern in diesem aufwendig gestalteten und materialreichen Band eine aufschlussreiche Zusammenstellung von Erpresser- und Drohbriefen. Johanna Lenhart rezensiert für die MEDIENIMPULSE …


Johanna Lenhart: Rezension: Leben lesen. Zur Theorie der Biografie um 1800 - von Tobias Heinrich

Die Diskussion um die Biografie erlebte im Deutschland des 18. Jahrhunderts im Spannungsfeld von Individualität und Geschichte einen Höhepunkt. Johanna Lenhart rezensiert für die MEDIENIMPULSE Tobias Heinrichs Untersuchung zum Thema ...


Roland Pagani: Rezension: Grundriss der Literaturwissenschaft - von Stefan Neuhaus

Roland Pagani rezensiert für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE eine nützliche Publikation zu den Grundlagen der Literaturwissenschaft und zeigt, dass der Autor Stefan Neuhaus auch für MedienpädagogInnen ganz Praktisches zu bieten hat ...

Ankündigungen

Katharina Kaiser-Müller: Call: Inklusiv – mediale Bildung und Fortbildung - Eine interdisziplinäre Bestandsaufnahme (Arbeitstitel)

Die MEDIENIMPULSE möchten gerne auf einen Call hinweisen. Das Virtuelle Zentrum für kultursemiotische Forschung lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, inter- und/oder transdisziplinäre Beiträge bis 30. September 2018 einzureichen ...


Katharina Kaiser-Müller: Preisverleihung: mla 2018 - 17. bis 19. Oktober 2018 - Museumsquartier Wien

Die Preisverleihung der media literacy awards [mla] findet im Rahmen der Woche der Medienkompetenz von 14. bis 22. Oktober 2018 im DSCHUNGEL WIEN im MuseumsQuartier statt. Ausgezeichnet und vorgestellt werden medienpädagogisch herausragende Leistungen in der Schule ...


Katharina Kaiser-Müller: Jahrestagung IDK 2018 - 2. bis 3. November 2018 in Innsbruck

Im ATRIUM-Zentrum für Alte Kulturen der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck findet die heurige Jahrestagung – unter dem Titel "Komplexität und Reduktion: Akademische Forschung zwischen Wissenschaft und public science" – des InterDisziplinären Kolloquiums statt ...


Katharina Kaiser-Müller: LUCAS 2018: Internationales Filmfestival für junge Filmfans - 20. bis 27. September 2018 in Frankfurt

Leinwand frei für LUCAS #41! In Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden ist es wieder so weit. Eine Woche dauert das Filmfestival der jungen Filmschaffenden. Es startet am 20. und findet seinen Höhepunkt am 27. September bei der Preisverleihung im Deutschen Filmmuseum in Frankfurt ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: 30. internationales Kinderfilmfestival - 17. bis 25. November 2018 - Wien | Steiermark | Linz

Es ist soweit! Im November findet das renommierte internationale Kinderfilmfestival zum wiederholten und 30. Mal statt. Wie auch die Jahre zuvor, können PädagogInnen mit SchülerInnen ein ausgesprochenes Filmerlebnis erwarten ...


Katharina Kaiser-Müller: Call: MBW 2018 – Augmentierte und virtuelle Wirklichkeiten - Einreichfrist: 01.12.2018

Gerne weisen wir die LeserInnen der MEDIENIMPULSE auf den Call for Papers für die internationale Tagung MEDIEN – BILDUNG – WISSEN 2019 an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, die im April 2019 stattfinden wird, hin ...  


Katharina Kaiser-Müller: GAME CITY & F.R.O.G. 2018 - 19. bis 21. Oktober 2018 im Wiener Rathaus

Eintritt frei! Alle Jahre wieder verwandelt sich das Wiener Rathaus in eine rießige Spielstätte. Ein Wochenende lang können Kinder, Eltern, Erwachsene, Junggebliebene – eben alle interessierten Menschen – spielen, ausprobieren, Neues erfahren ...


Katharina Kaiser-Müller: Woche der Medienkompetenz - 14. bis 22. Oktober 2018

Vom 14. bis 22. Oktober 2018 sind Schulen, Lehrpersonen, SchülerInnen, VertreterInnen der Medien, der Wissenschaft und Kunst sowie NGOs und Politik eingeladen, sich aktiv mit eigenen Ideen und lokalen Aktivitäten österreichweit an der "Woche der Medienkompetenz" zu beteiligen ...


Rosa Danner: YOUKI – International Youth Media Festival - 20. bis 24. November in Wels

YOUKI ist ein sehr wichtiges internationales Jugend- und Medienfestival. Rosa Danner berichtet faßlich und klar, wobei die MEDIENIMPULSE sicher auch dabei sind. Auf zum größten internationalen Jungend-Medien-Festival Österreichs ... !


Rosa Danner: Lesestadt – Kinderliteratur Festival - 15. November bis 7. Dezember 2018

In der Lesestadt können junge BesucherInnen Literatur und bildende Kunst eigenständig und spielerisch erkunden. Klicken Sie sich in die Lesestadt nach Villach und tragen Sie sich den Termin am 15. November in Ihren Kalender ein ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival VIENNALE 2018 - 25. Oktober bis 8. November 2018 in Wien

Das 56. Filmfestival Viennale findet vom 25. Oktober bis 8. November 2018 in verschiedenen Kinos in Wien statt. Neben Festivals, Diskussionen, Ausstellungen und Konzerten werden 300 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme in 14 Tagen gezeigt ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: /slash 2018 - 20. bis 30. September 2018 in Wien

Das /slash Filmfestival ist Österreichs größte Veranstaltung zum Fantastischen Film findet heuer vom 20. bis 30. September 2018 statt. Ab heuer wird /slash – mit sieben neuen Programmschienen – noch bunter. Zücken sie Ihren Kalender und nehmen Sie sich frei  ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: Video & Filmtage 2018 - 11. bis 15. Oktober 2018 in der Wiener Urania

Die video&filmtage sind das Kurzfilmfestival mit dem persönlichen Draht für FilmemacherInnen bis 22. Fünf Tage Filmfieber, fünf Tage Film feiern. Feedback gibt es sowohl vom Publikum als auch von einer fachkundigen Jury. Wer bekommt die begehrten Förderpreise 2018? ...