Profil

Christian Swertz
E-Mail:
Telefonnummer: +43.1.4277.46741
Homepage: http://www.swertz.at
Position: Universitätsprofessor für Medienpädagogik an der Universität Wien

Artikel

Smartphones im Klassenzimmer. - Ergebnisse einer explorativen Einzelfallstudie in der Projektschule Goldau.

Handys werden immer öfter in Schulen hineingetragen. Der Beitrag berichtet über eine Evaluation des iPhone-Projekts in Goldau, bei dem eine ganze Klasse mit Smartphones ausgestattet wurde ...


Literacy - Facetten eines heterogenen Begriffs

Die Literacydiskussion ist vielfältig und heterogen. Der Beitrag liefert einen Überblick über die Diskurse und entwickelt einen Vorschlag für einen praxisleitenden Literacybegriff.


Überlegungen zur Umsetzung des Berichts „PädagogInnenbildung NEU – Die Zukunft der Pädagogischen Berufe“ im Bereich der Medienpädagogik

Arbeitsgruppen der zuständigen Ministerien haben Vorschläge für die Umstellung der Lehramtsausbildung auf die dreigliedrige Studienarchitektur entwickelt. Im Beitrag von Christian Swertz werden Vorschläge zur Einbindung medienpädagogischer Lehrveranstaltungen in die neuen Studienprogramme entwickelt.


Courtship patterns in the information age. - Theoretical reflections on the impact of computer technology on human grouping.

Menschliches Balz- und Beziehungsverhalten bleibt unter dem Eindruck vernetzter Computertechnologie nicht unverändert.


Radioaktivität im Unterricht. - Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung zur Didaktik der auditiven Medien bei LehrerInnen in Österreich.

Die sechs AutorInnen untersuchen die Vielzahl von Audioproduktionsmethoden in pädagogischen Handlungsfeldern Österreichs anhand einer empirischen Studie. Dabei wird deutlich, dass Audioproduktionen mediendidaktisch sehr gut eingesetzt werden können, aber als Methode unterschätzt werden.


Die semantische Ordnung der Dinge im Web. - Bildung mit den HTTP-Dämonen zwischen Widerstreit und adaptiver Regelung

Christian Swertz stellt in seinem Beitrag für das Ressort Forschung eine eminent wichtige Frage: Hat die Verbreitung des World Wide Web in den letzten 20 Jahren zur Bildung des Menschen beigetragen? Die Beantwortung dieser Frage wird im Folgenden aus mehreren Perspektiven versucht ...


MedienpädagogInnen warnen vor Überwachung

Österreichische MedienpädagogInnen haben zu den Vorschlägen, die die Bildungsreformkommission am 27.11.2015 veröffentlicht hat, eine Stellungnahme veröffentlicht. Die Redaktion der MEDIENIMPULSE dokumentiert die Stellungnahme hier im Wortlaut ...


Partizipative medienpädagogische Aktionsforschung - Methodologische Überlegungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien aus Sicht des Theorie-Praxis-Problems.

Ist medienpädagogische Aktionsforschung reif für die medienpädagogische Praxis? Dieser Frage gehen Katharina Mildner (Sontag) und Christian Swertz nach, indem sie theoretisch und empirisch die partizipativen Aspekte der medienpädagogischen Aktionsforschung diskutieren ...


"Der Gesetzgeber hat die Medienpädagogik nicht auf ein Podest gehoben."

Christian Swertz und Christian Berger führten im Dezember 2015 ein Interview mit Univ. Prof. Mag. Dr. habil. Andreas Schnider, dem Vorsitzenden des Qualitätssicherungsrats zur Verankerung der Medienpädagogik in den Curricula der PädagogInnenbildung Neu.


Medien im Lehramtsstudium für die Sekundarstufe in Österreich. - Eine quantitativ-inhaltsanalytische Lehrplananalyse von vier Curricula.

Medienkompetenz soll als Querschnittsmaterie und Mediendidaktik in den Fachdidaktiken berücksichtigt werden. Die Realität sieht anders aus, wie Christian Swertz in einer Analyse von vier (den Verbundregionen entsprechenden) Curricula zeigen kann. Medien finden dabei nur am Rande Erwähnung ...


Medienkompetenz - Anmerkungen anlässlich einer Untersuchung der Medienkompetenz von und durch SchülerInnen an Neuen Mittelschulen in Wien.

Der Medienkompetenzbegriff von SchülerInnen kann einen Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs leisten. Die AutorInnen versuchen dabei im Sinne einer Theorie-Praxis-Transformation den Medienkompetenzbegriff theoretisch anzureichern und gleichzeitig sozialempirisch zu verorten ...


Medienkompetenz und digitale Bildung aus medienpädagogischer Perspektive - Bericht für das Grünbuch "Digitalisierung und Politik" des Zukunfts- und Verfassungsausschuss des österreichischen Bundesrates.

Die Vermittlung von Medienkompetenz und digitaler Bildung in allen pädagogischen Handlungsfeldern erfordert eine gesetzliche Grundlage. Christian Swertz betont, dass Medienbildung eine pädagogische Aufgabe im Blick auf mündige BürgerInnen als Souveräne des demokratischen Staates ist ...


Rezension: Die digitale Bildungsrevolution von Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt

Die digitale Bildungsrevolution – ein ideologiegetränkter Mythos? Christian Swertz rezensiert den aktuellen Band von Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt und betont, dass die digitale Bildungsrevolution nicht den Imperativen der freien Märkte folgen darf, wenn es um die Bildung kritischer Staatsbürger*innen geht ...


Die Relation von Medienkultur und sozialer Schicht. - Ergebnisse einer empirisch-quantitativen Fragebogenstudie bei Volksschulkindern und deren Lehrerinnen und Lehrern.

In Volksschulen treffen Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichsten sozialen Hintergründen auf eine eher homogene Gruppe von Lehrerinnen und Lehrern. Das zeigt sich unter anderem in der Medienkultur ...


Fast Expansion oder doch 4-Gate-Push? - Kompetenzerwerb und Transfer beim Spielen von Echtzeit-Strategiespielen im Mehrspielermodus am Beispiel von StarCraft II – Wings of Liberty.

Lernen durch das Spielen von Echzeitstrategiespielen – für viele SpielerInnen ist das Realität … In der vorliegenden Arbeit wird der subjektiv wahrgenommene Wissenstransfer von 444 SpielerInnen und eines Online-Echtzeitstrategiespiels untersucht.


Audioproduktion als Lernform. - Forschungsstand und Perspektiven.

Zu Audioproduktionen gibt es seit den 1990er Jahren vor allem praktische Beiträge. Ein hochkarätiges AutorInnenteam hat deshalb die diesbezüglichen Aktivitäten zusammengefasst und bietet auch eine einschlägige Bibliografie.


Editorial 01/2013 Normen und Normierungen

Editorial 01/2013


Editorial 4/2013: Medialer Habitus

Editorial 4/2013


Wäre es Dir lieber, ich würde zu Recht verurteilt? - Sokrates Bund und die Frage der Kontrolle

Die Ablösung von zweifelhafter menschlicher Kontrolle durch eine zuverlässige Software bietet eindrucksvolle Möglichkeiten. Mit der flächendeckenden Einführung von Sokrates Bund zum Schuljahr 2014/2015 wird endlich die Identifzierung von Pisadurchschnittsverderbern möglich. Die AutorInnen diskutieren die Lage ...


Begeisterung ist die Voraussetzung - Eine Analyse qualitativer Interviews mit Lehrenden zur praktischen Audioproduktion im Unterricht an österreichischen Schulen aus Sicht des medialen Habitus

Audioproduktion kann in allen Schulformen als mediendidaktische Methode erfolgreich verwendet werden. Das zeigen die Ergebnisse einer qualitativen Studie, die im Folgenden von AutorInnen des Wiener Medienkollektivs vorgestellt wird ...


Editorial MEDIENIMPULSE 1/2015 Medienpädagogik und E-Learning

Editorial 1/2015  


Editorial 4/2015: Medienbildung im Kontext der "PädagogInnenbildung NEU"/Teil 2

Editorial 4/2015


Editorial 4/2016 Macht, Souveränität, Herrschaft

Editorial 4/2016