Profil

Barbara Waschmann
Position:

Nach über einem Jahrzehnt privat-wirtschaftlicher Arbeitserfahrung in den Bereichen Filmproduktion, Veranstaltungsorganisation und Internet-Datenbanken ist Barbara Waschmann als ein, in Zusammenhängen denkender, neutraler Informations-, Vernetzungs- und Koordinationsknoten in der Zivilgesellschaft auf nationaler wie auch auf europäischer Ebene engagiert. Die Unabhängigkeit von Organisationen und Institutionen garantiert ihr dabei die freie Sicht, die ein solches Unterfangen benötigt.

Barbara Waschmann ist in Kontakt mit Filmschaffenden, Medien-AktivistInnen, Filmkollektiven, Medienbildstellen und internationalen Filmfestivals, wodurch sie Dokumentarfilme zu gesellschafts- und wirtschaftspoltisch relevanten Themen programmiert. Seit 2003 ist sie Initiatorin und Koordinatorin der «Normale» und entwickelte in Zusammenarbeit mit Silvia Santangelo Jura und Renate Schreiber die Programmleiste «Junge Normale» für 8-18 Jährige.

www.normale.at


Artikel

Wir lassen uns nicht für dumm verkaufen - Kommentierte Dokumentarfilmvorführungen von normale.at

Verstehen um zu handeln.