Login

1/2010 - Medien und Sport

21.03.2010

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika steht bevor und wird sowohl als Medienspektakel als auch als Sportereignis weite Kreise ziehen. Die erste Ausgabe der MEDIENIMPULSE im Jahr 2010 widmet sich deshalb dem Schwerpunkt Medien und Sport und beleuchtet das Thema von vielen Seiten und Blickwinkeln.

Neben dem Schwerpunkt sind auch wieder viele interessante Beiträge aus den Ressorts Medienpraxis, Medien-Bildung-Politik und Medien-Kunst-Kultur dabei. Außerdem laden neue Rezensionen und einige Veranstaltungsankündigungen zum Hineinblättern ein.

 

 

 

Editorial

Susanne Krucsay: Editorial 1/10

Sport in den Medien - Medien und Sport

Schwerpunkt

Bettina Rulofs: Wir zeigen andere Bilder von Frauen ...

Zur Inszenierung von Geschlechterverhältnissen in den Sportmedien - Österreich im internationalen Vergleich [1]


Otto Penz: Über die Konstruktion des Fernsehsports

Der Aufsatz beschäftigt sich mit der zunehmenden Ökonomisierung des Sports, die durch die massenmediale Berichterstattung vorangetrieben wird. Anhand von Fußballübertragungen wird veranschaulicht, wie der Sport und das Fernsehen wechselseitig voneinander profitieren. In diesem Zusammenhang wird insbesondere die Art der massenmedialen Aufbereitung des Sports für ein Millionenpublikum diskutiert, d.h. die Spektakularisierung von sportlichen Wettkämpfen mit medialen Mitteln, etwa durch eine patriotische Kommentierung und die Fokussierung auf Stars.


Matthias Marschik / Johanna Dorer: Neue Wege des Augenscheins. - Wie Sport und Medien zusammenfanden. Das Beispiel Österreich

Im Laufe eines Jahrhunderts haben sich die unterschiedlichen Bereiche des (Massen-)Sports und der (Massen-)Medien immer enger verwoben. Die Geschichte dieser Symbiose wird hier am Beispiel Österreichs nachgezeichnet


Martin Wassermair: Eric Cantona: Fußball-Ikone der modernen Medienwelt

In Unterhaltungsindustrie und Massenmedien nimmt der Sport eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegende Rolle ein. Er ist zugleich Wettkampf-Arena und Wunschmaschine, Werbefläche und Starproduktion. Dass die Erscheinungsformen des Sports in der modernen Medienwelt einer rasanten Dynamik und Wechselbeziehung unterliegen, ist am Beispiel des Massenphänomens Fußballs vielleicht am deutlichsten abzulesen.


Michael Schuster: Fußball und Identität in Israel - Die Rolle der Medien im Kontext politisch-kultureller Identitätsbildung und Ausgrenzungsprozesse

Fußball als Element der Popularkultur. Oder: Wie der Fußball als Mittel der Unterdrückung eines nationalen Minderheitenbewusstseins dient.


Kurt Wachter: Images und mediale Diskurse über afrikanischen Fußball: Paternalismus, Rassismus und neoliberale Bewunderung

Die Wahrnehmung des afrikanischen Fußballs und seiner Spieler war und ist sowohl in den Stadien wie in den medialen Darstellungen von rassistischen Images aus der Zeit Kolonialismus geprägt. Der speziell in Europa konstatierbare Aufstieg des afrikanischen Fußballs im Zuge der Ökonomisierung und Globalisierung des Spiels brachte zwar neue Superstars hervor, alte Stereotype leben aber vor Ort wie im medialen Diskurs in transformierter Weise fort.

Praxis

Gerhard Ruiss: Google Books - Abzocken mit Rechtsbeistand

Wie sieht es eigentlich mit den Rechten bei "Google Books" aus?


Gabriele Woldan: Der Moment-Schülerradiopreis

Der Moment-Schülerradiopreis Einmal pro Jahr vergibt die Redaktion der Ö1-Sendung „Moment - Leben heute" Preise für besonders gelungene Schülerradio-Produktionen. Neben dem Hauptpreis werden zwei Anerkennungspreise verliehen.


Mirjam Winter: Akad On Air: Radio als Schulfach. - Ein Projektbericht aus Salzburg.

Spätestens seit „Beverly Hills 90210“, der beliebten US-Teenie-Serie der 90er Jahre, kennt man es: das Schulradio. Ein eigenes Radiostudio kann sich keine Schule in Österreich leisten. Trotzdem ist es in Salzburg gelungen, ein Schulradio auf die Beine zu stellen – als eigenes Schulfach, in dem die Schülerinnen und Schüler praktisch mit dem Medium arbeiten und es für ihre Zwecke nutzen lernen. Der folgende Projektbericht skizziert, wie Medienpädagogik und die Vermittlung von Medienkompetenz an Schulen aussehen können.  


Christian Berger: Tweet, tweet, tweet

Twitter - eines der beliebtesten Kommunikationsmittel unter den Social Media. Ein weiterer Schritt in Richtung "digital gap"?

Bildung - Politik

Susanne Krucsay: Empfehlung zur Medienkompetenz der EU-Kommission - Anmerkungen zum Konsultationsprozess

Es regt sich wieder ein Lüftchen in der EU...


Susanne Krucsay: Medienbildung/LehrerInnenbildung/Bildungspolitik – eine persönliche Nachzeichnung

Medienerziehung, Medienpädagogik, Medienkompetenz, Medienbildung, Media Literacy – alles klar?

Kultur - Kunst

Thomas Ballhausen: Ästhetik statt Genre? - Gedanken zu filmischem Noir und Neo-Noir

Desillusion, Gewalt und Verwirrung sind nur drei der Schlagworte, die sich mit dem Film Noir verbinden ließen. Wie in keinem anderen Subgenre ist er doch dem klassischen Kriminalfilm verwandt, werden darin die Schattenseiten des Lebens beleuchtet – ausgehend von einer Perspektive der Investigation und der derangierten Moralvorstellungen: Noir hat sich zwischenzeitlich längst zum genreübergreifenden ästhetisches Prinzip gewandelt.


Redaktion Medienimpulse: Artworks-Contest – pic your game life!

Computerspiele(rInnen) sind kreativ, einfallsreich, anregend, lebendig. Sie sind Kunst. Der Artworks-Contest beweist es!

Neue Medien

Susanne Krucsay: Fokus Medienpädagogik - Aktuelle Forschungs- und Handlungsfelder - Bauer, Petra, H. Hoffmann, K. Mayrberger (Hrsg.)

Mit diesem umfangreichen Band zur Medienpädagogik wird das noch junge Jahr 2010 eingeläutet.


Redaktion Medienimpulse: Komplettkurs english - von dp - digital publishing

Englisch lernen leicht gemacht - mit (fast) allem, was die digitale Welt zu bieten hat.


Herbert Rosenstingl: lost in cyberspace - Benjamin Grünbichler

Chancen und Risiken von Online-Rollenspielen als Herausforderung für die Soziale Arbeit.


Herbert Rosenstingl: EventManager

Es gilt, spielerisch das Management eines Events zu übernehmen: Die Bands zu engagieren, das Festivalgelände vorzubereiten und das Alles zur Zufriedenheit der Besucherinnen und Besucher und im Rahmen des (wie immer viel zu knappen) Budgets!


Clemens Hüffel: Die österreichische Medienlandschaft im Umbruch - Birgit Stark, Melanie Magin (Hrsg.)

Spezifische Medienstrukturen - aktuelle Medienentwicklungen


Redaktion Medienimpulse: Bazar der Geschlechter - ein Film von Sudabeh Mortezai

Dokumentarfilm über die Geschlechterbeziehungen im Iran.

Ankündigungen

Jennifer Berger: Clash of Realities - Fachtagung

Computerspiele: Medien und mehr...


Jennifer Berger: Bildung und Ästhetik - Symposium

Kunstschaffende und Bildungsfachleute im Gespräch in Wien.