Kultur - Kunst

3/2010 - Cultural Diversity

Rammbock

Kurzfilmwettbewerb

AutorIn: Redaktion Medienimpulse

Am 30. Juli endete der Rammbock Zombie-Kurzfilmwettbewerb und wir sind stolz, verkünden zu dürfen, dass der Wettbewerb ein voller Erfolg war.

Zitat Marvin Kren: "Ich bin total beeindruckt, was für ein enormes Echo der Kurzfilm Wettbewerb für meinen Film RAMMBOCK ausgelöst hat und vor allem was für kreative, tolle und handwerklich gute Arbeiten abgeliefert wurden. Rammbock ist anscheinend ansteckend. Die Entscheidung da einen Siegerfilm bzw. einen Vorfilm auszuwählen wird wirklich schwierig."

Insgesamt wurden 37, maximal sieben-minütige Kurzfilme eingereicht. Die Bandbreite der "kleinen" Meisterwerke könnte nicht breiter sein und reicht neben den "genreüblichen Horrorschockern" von Zombie-Liebesfilmen über Zeichentrickfilme und animierte Filme im Stop Motion Stil, bis hin zu Zombie-Dokumentarfilmen. Der Aufwand, den manche Filmteams betrieben haben, ist wirklich beachtlich (teilweise wurde sogar auf Film gedreht) und der Jury - bestehend aus Sabrina Reiter (Star aus „In 3 Tagen bist du tot I & II"), Markus Keuschnigg (FM4) und Heidi Neuburger-Dumancic  (Okto) - fiel es nicht leicht, den besten Film auszuwählen. Der Siegerfilm wird als Vorfilm zu "Rammbock" ab 10. September in allen Kinos laufen. Zusätzlich werden einige der besten Kurzfilme am 25. September beim Slash Filmfestival im Filmcasino gezeigt und auf Okto ausgestrahlt.


Weitere Beiträge zu "Rammbock" sind im Bereich "Veranstaltungen" zu finden.

Tags

rammbock, kurzfilm, wettbewerb