Ankündigungen

3/2010 - Cultural Diversity

Hunger.Macht.Profite.4

Filmtage zum Recht auf Nahrung

AutorIn: Jennifer Berger

Mit ExpertInnen im Gespräch

07.-10.10.2010 Schikaneder Wien

14.-17.10.2010 Lichtspiele Lenzing (OÖ)

21.-24.10.2010 Local-Bühne Kino Freistadt (OÖ)

28.-31.10.2010 Leo Kino Innsbruck (TIR)

Alle Infos, Programmfolder und Pressematerialien auf http://www.HungerMachtProfite.at

Das Filmprogramm im Überblick:

# Donnerstags:

"Geraubte Zukunft" von David Springbett handelt von der Kontrolle über das Saatgut und der Zukunft unserer Ernährung. Seit 10.000 Jahren werden Samen angepflanzt und bewahrt, nun aber gerät die Kontrolle über das Saatgut - und damit die Kontrolle über unsere Ernährung - in die Hände weniger multinationaler Konzerne.

# Freitags:

"Alptraum im Fischerboot" von Klaus Martens und Michael Grytz beschreibt, wie die EU-Fischereipolitik Probleme für Menschen in Afrika schafft, wie der Preiskampf auf dem europäischen Nahrungsmittelmarkt den Menschen im Süden die Lebensgrundlage raubt und sie zur Flucht in die EU treibt.

# Kurzfilmabend Samstags:

"Wetten auf Nahrung" von Jochen Leufgens, Kim Otto, Lutz Polanz und Birgit Virnich beschreibt der Druck, den Spekulanten auf Lebensmittelpreise ausüben.

"Kambodscha: Geraubtes Land" von Christian Brüser stellt die neue Form des Kolonialismus vor: In ganz Afrika werden derzeit 15-20 Mio Hektar Agrarflächen regelrecht verscherbelt.

"Landnahme in Äthiopien: Rosen gegen den Hunger" von Tilman Przyrembel und Sebastian Kuhn zeigt was passiert, wenn das internationale Agrobusiness Hilfe im Kampf gegen Arbeitslosigkeit, Armut und Hunger verspricht.

# Sonntags:

Vorfilm: The Story of Bottled Water von Annie Leonard beschreibt die künstlich geschaffene Nachfrage nach Leitungswasser in Trinkflaschen.

Essen fassen von Liesa Kovacs, Kornelia Kugler, Eva Rauer, Andrea Scheibelhofer und Martin Skutl ist eine filmische Auseinandersetzung mit den Umständen, Ursachen, Initiativen und Aktionen zu

(Lebensmittel-) Überproduktion, Wegwerfmentalität und Armut in Österreich.

 


Impressum:

 

normale.at – gesellschafts- und wirtschaftspolitische Filmvorführungen

- ZVR 670699419

1030 Wien, Kegelgasse 24, <mailto:info@normale.at> - http://www.normale.at

 


«Normal» ist, was uns verschwiegen wird.

 

«Normal» ist, dass wir für blöd verkauft werden.

«Die Normale» räumt damit auf.

Tags

hunger, macht, profite