Neue Medien

1/2009 - Standards in der Medienbildung

Welcome home

AutorIn: Susanne Krucsay

Eine schwarze Komödie von Andreas Gruber.

Abstract

Produktion: Wega Film

Vertrieb: Poly film video

Länge: 98 Min.


Eine schwarze Komödie nennt der Filmemacher Andreas Gruber seinen Film, der die ‚Abenteuer’ von 2 weißen Polizisten bei der Abschiebung eines schwarzen Flüchtlings in Ghana schildert. Satirisch überzeichnet porträtiert er besonders den vorurteilsbehafteten

Hauptpolizisten, dem seine Klischees auf dem schwarzen Kontinent  wie aus einem Spiegel entgegengrinsen.  Einer Zwiebel ähnlich lösen sich Schale für Schale die Vorurteile und Stereotype, die der „typische Österreicher“ dem „Neger“ gegenüber hegt, herunter, im gleichen Rhythmus wächst und reift bei den Polizisten als zartes Pflänzchen eine Erkenntnis, die aus einem  klassischen Entwicklungsroman stammen könnte. Mit Schwung und  - wie nicht anders möglich – dem Stilmittel der Übertreibung zeichnet Andreas Gruber den in eine kurze Zeitspanne gezwängte rasche Emanzipation = Befreiung aus Unmündigkeit der Polizisten nach.

Tags

welcome, home, gruber, film