Praxis

4/2017 - Kreativität/Ko-Kreativität

Der "Schulradiotag 2017"

AutorIn: Christian Berger

Einmal jährlich bieten die Freien Radios in Österreich im Rahmen des "Schulradiotages" einen Programmschwerpunkt mit Sendungen von SchülerInnen aus ganz Österreich. Christian Berger berichtet und präsentiert ...

I. Fragen über Fragen

Radioproduktion ist in vielen Schulklassen bereits ein fixer Bestandteil im Unterricht. Einen eigenen Radiobeitrag zu produzieren, wirft unter anderem folgende Fragen auf:

  • Was für eine Radiosendung soll es sein: ein Feature, eine Nachrichtensendung, eine Reportage?
  • Welche Themen will ich als SchülerIn im Radio hören?
  • Wie funktioniert Zuhören und Sprechen?
  • Wie transportiere ich meine Gedanken?
  • Wie fühlt es sich an, wenn sich die Rollen einmal umdrehen und die sonst immer Befragten selbst Fragen stellen, den Schuldirektor oder die Schuldirektorin interviewen, einen Handwerker befragen, eine Spezialistin vor das Mikrophon bitten.
  • Und wie handhabe ich Mikrofon, Aufnahmegerät, Audioschnitt?
  • Was darf ich in die Öffentlichkeit geben, wo sind die Grenzen des Erlaubten?
  • Woran erkenne ich den Wahrheitsgehalt von Informationen?

Selbstreflexion des eigenen Handelns in den allen zugänglichen Medien wie Facebook, Instagram u. ä. ist ebenso ein Lerneffekt wie Selbstermächtigung durch konkretes Handeln.

II. Mikrofon statt Bleistift

Die Freien Radios Österreich bieten seit ihrem Bestehen Schulklassen die Möglichkeit eine eigene Sendungsproduktion zu betreuen und On Air zu bringen. Zahlreiche Produktionen sind auch online im Cultural Broadcast Archive nachzuhören. 2015 wurde als Ergebnis eines mehrjährigen Forschungsprojektes unter Leitung der Pädagogischen Hochschule Wien ein Handbuch zur Audioproduktion im Unterricht publiziert. Dabei wurden neben der Geschichte des Schulradios und den Forschungsergebnissen auch zahlreiche Projekte aus der Unterrichtspraxis vorgestellt.[1] Zwischenergebnisse wurden in mehreren Beiträgen auch in den MEDIENIMPULSEN vorgestellt.[2]

Der Schulradiotag wurde 2013 erstmals auf Anregung und mit Unterstützung der Pädagogischen Hochschule Wien umgesetzt. Seither gibt es alljährlich diesen Programmschwerpunkt in den Freien Radios Österreichs. Ziel des Schulradiotages ist es die medienpädagogischen Aktivitäten der Freien Radios hörbar zu machen und die Leistungen der SchülerInnen als RadiomacherInnen zu präsentieren. Durch die Sendungen wird immer wieder auch ein Einblick in die aktuelle schulische Arbeit gegeben. Im Wechsel übernimmt die Koordination des von der RTR [3] geförderten Projektes ein anderes Freies Radio. So wurde der Schwerpunkttag in den letzten Jahren vom Freien Radio B138 (OÖ), Radio Freequenns (Stmk.) und Radio Agora (Kärnten) koordiniert

III. Schulradiotag 2017 – der Sendeplan

Beim 5. Schulradiotag 2017, der am 27. November von 9 bis 17 Uhr stattfand und von Radio Proton (Vbg.) koordiniert wurde, waren bundesweit in 14 Freien Radios Sendungen von SchülerInnen On Air zu hören. Zusätzlich gab es einen durchgehenden Livestream.

  • 9:00 Uhr: Begrüßung – Live aus dem Proton-Studio (Vorarlberg) in Dornbirn moderiert von SchülerInnen des BORG Schoren → Nachhören
  • 9:30 Uhr: Die Zirkusschule – NMS Irdning live aus dem Freequenns-Studio Liezen (Steiermark) → Nachhören
  • 10:00 Uhr: "Radioaktiv"- Magazin des Bundesgymnasiums Tanzenberg – Agora (Kärnten) → Nachhören
  • 10:30 Uhr: "Radiomachen mit 10" – BG/BRG Hollabrunn / Radio Y (NÖ) → Nachhören
  • 11:00 Uhr: 2 Geschichten – 2 Filme – Produktionsschule spacelab / Orange 94,0 Wien) → Nachhören
  • 11:30 Uhr: "Kennen-Lernen" – NMS Lassnitzhöhe, KLEX / Radio Helsinki (Steiermark) → Nachhören
  • 12:00 Uhr: "Unsere Schule" – NMS Bergmannstraße, 6850 Dornbirn – Radio Proton (Vorarlberg) → Nachhören
  • 12:30 Uhr: "Was zeichnet eine moderne Schule aus?" – Die Europaschule On Air – Radio FRO (OÖ) → Nachhören
  • 13:00 Uhr: Medienpädagogische Arbeit am Gymnasium Freistadt im Freien Radio Freistadt (OÖ) → Nachhören
  • 13:30 Uhr: Globalisierung – Umweltschutz – Obdachlosigkeit Schule an der Alm – Radio B138 (OÖ) → Nachhören
  • 14:00 Uhr: "30 Jahre Pannonischer Zweig am BRG Oberpullendorf – eine Erfolgsgeschichte?"– Radio OP (Burgenland) → Nachhören
  • 14:30 Uhr: "O-Ton. Orte und Menschen ins Radio bringen" – BORG Innsbruck / Freirad (Tirol) → Nachhören
  • 15:00 Uhr: "Radio macht Schule" – HLW St.Pölten / Campus- & City Radio 94,4 (NÖ) → Nachhören
  • 15:30 Uhr: "Digitale Kompetenzen: Die NMS Bad Goisern zeigt wie‘s geht!" / Freies Radio Salzkammergut (OÖ) → Nachhören
  • 16:00 Uhr: "Akad on Air – Ein Schulradioprojekt stellt sich vor" – Akademisches Gymnasium / Radiofabrik (Salzburg) → Nachhören
  • 16:30 Uhr: "Radioarbeit im Unterricht" – BORG Schoren / Proton-Studio (Vorarlberg) – Live-Diskussion mit LehrerInnen, die Radioformen in der Schule unterrichten, Abmoderation und Ausklang des SCHULRADIOTAGes → Nachhören

Waren in den ersten Jahren vor allem vorproduzierte Sendungen mit einer Live-Moderation aus einem der Studios zu hören, so steigerte sich in den letzten Jahren der Anteil der von den SchülerInnen live produzierten Sendungen. Weiterführende Informationen zu den Schulradiotagen sind der Webseite www.radiobox.at zu entnehmen.

IV. Freie Radios - Kooperationspartner für den Bildungsbereich

Freie Radios stehen allen Menschen offen, die eine eigene Radiosendung gestalten und von ihrem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch machen wollen. Freie Radios arbeiten in Kooperation mit Schulen das ganze Jahr über zum Thema Medienkompetenz. Damit unterstützen sie die Lehrenden bei der Umsetzung des Medienerlasses des BMB. In der praktischen Arbeit mit dem Medium Radio erhalten die SchülerInnen Einblick in Journalismus, Medienrecht, Urheberrecht, Umgang mit Mikrofon und Audiotechnik. Auf lustvolle, spielerische Weise erarbeiten sich die SchülerInnen Wissen, das für die mediatisierte, digitale Welt, in der sie leben, elementar ist.

Mit Unterstützung des Bundesministerium für Bildung (BMB) wird einmal jährlich eine österreichweite Fachtagung mit internationaler Beteiligung als Fortbildungsveranstaltung organisiert. Bei dieser Veranstaltung treffen sich MitarbeiterInnen der Freien Radios mit PädagogInnen aus allen Bildungsbereichen um Erfahrungen auszutauschen und neue Projekte und Kooperationen anzubahnen.

Informationen zu den 14 Freien Radios Österreichs gibt es unter www.freie-radios.at.


Anmerkungen:

[1] Siehe http://medienimpulse.at/print sowie www.radiobox.at (letzter Zugriff: 07.12.2017).

[2] Siehe http://medienimpulse.at/articles/view/528?navi=1, http://medienimpulse.at/articles/view/607?navi=1, http://medienimpulse.at/articles/view/752?navi=1 (letzter Zugriff: 07.12.2017).

[3] RTR- Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH, www.rtr.at (letzter Zugriff: 07.12.2017).

Tags

radio, radioarbeit, radiobox