Ankündigungen

2/2017 - Digitale Grundbildung

CALL: Zehn Zeilen Zuneigung

Literaturwettbewerb für SchülerInnen - Einreichfrist bis 10. Oktober 2017

AutorIn: Katharina Kaiser-Müller

Was ist Deine Meinung über die Liebe? Verflucht und doch gewollt – das Thema Liebe ist vielfältig und aus dem menschlichen Alltag nicht wegzudenken. Nichts kann uns so beflügeln, nichts so zerstören, wie dieses Gefühl und die Menschen, die wir damit verbinden. Wir wollen wissen, was Du in ZEHN ZEILEN darüber zu sagen hast. GEDICHT, ERZÄHLUNG, SONG – alle Texte sind willkommen!

Deshalb laden wir Dich ein, an unserem LITERATUR-Wettbewerb "Zehn Zeilen Zuneigung" teilzunehmen!


1. Preis: Abdruck des Siegertextes in der Festivalausgabe der Literaturzeitschrift kolik; außerdem erhältst Du eine Führung durch den Radiosender FM4 und bist Gast bei einer Sendungsproduktion Deiner Wahl

2. Preis: Zwei signierte und gewidmete Bücher von Deinen Lieblingsautor/inn/en des Internationalen Literaturfestivals "Ach! Reden über die Liebe"

3. Preis: Ein signiertes und gewidmetes Buch eines/einer Festivalautors/in Alle PreisträgerInnen erhalten ein Festival T-Shirt

Über die drei besten Texte entscheidet eine Fachjury: Robert Huez, Leiter des Literaturhauses Wien, Gustav Ernst, Autor und Herausgeber der Literaturzeitschrift kolik, Zita Bereuter, Leiterin des Literaturressorts bei FM4 und Organisatorin von Wortlaut und Thomas Ballhausen, Organisator des Vermittlungsprogramms und Leiter der Pressedokumentation am Literaturhaus Wien.

SONDERAUSSTELLUNG + PREISVERLEIHUNG

Alle eingesandten Texte werden während des Internationalen Literaturfestivals Erich Fried Tage "Ach! Reden über die Liebe" (28. November bis 3. Dezember 2017) im Literaturhaus Wien präsentiert. Die öffentliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 30. November 2017, im Literaturhaus Wien statt.

Schick Deinen Beitrag AB SOFORT bis SPÄTESTENS 10. OKTOBER 2017 an wettbewerb@literaturhaus.at

Teilnahmeberechtigt sind Schüler und Schülerinnen aus Österreich im Alter von 14–20 Jahren.

Veranstaltet von: Internationale Erich Fried Gesellschaft und Literaturhaus Wien www.erichfriedtage.com.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Tags

literatur, wettbewerb