3/2017 - Medien und Flucht – Medienpädagogische Perspektiven

21.09.2017

Medien und Flucht – Medienpädagogische Perspektiven

Medienberichte über geflüchtete Menschen weisen darauf hin, dass digitale Medien einen bedeutsamen Stellenwert in Zusammenhang mit Fluchtmigration einnehmen. So spielt die Mediennutzung Geflüchteter eine große Rolle sowohl auf der Flucht als auch in der Aufnahmegesellschaft. Gleichzeitig werden beispielsweise über soziale Medien Berichte, Fake-News, Bilder u. v. m. über Geflüchtete transportiert und formen dabei in diesem Zusammenhang öffentliche Bilder und Diskurse. Mit diesem Call zum Themenheft Medien und Flucht – Medienpädagogische Perspektiven der MEDIENIMPULSE laden wir dazu ein, sowohl empirisch als auch theoretisch angelegte Beiträge zu diesem Thema einzureichen ...

Lesen Sie weiter und blättern Sie rein!

Editorial

Alessandro Barberi / Henrike Friedrichs-Liesenkötter / Nadia Kutscher: Editorial 3/2017: Medien und Flucht – Medienpädagogische Perspektiven

Editorial 3/2017

Schwerpunkt

Henrike Friedrichs-Liesenkötter / Caroline Schmitt: Digitale Medien als Mediatoren von Agency - Empirische Einblicke in Medienpraktiken junger Geflüchteter und die (medien-)pädagogische Arbeit

Der Beitrag fragt nach der Bedeutung digitaler Medien für junge Geflüchtete in Deutschland und für Fachkräfte in der (medien-)pädagogischen Arbeit mit jungen Geflüchteten. Er stützt sich auf Material aus zwei Forschungsprojekten und analysiert die ambivalente Funktion von Medien als Mediatoren von Agency.


Christian Toth / Olga Rollmann: Willkommen in Deutschland! - Eine Analyse der logo!–Berichterstattung über Geflüchtete im Zeitraum 2015–2017

Dieser Beitrag diskutiert die Berichterstattung über Geflüchtete in der Kindernachrichtensendung logo!. Christian Toth und Olga Rollmann untersuchen dabei die durchaus positiven Repräsentationen der Flucht (nach Europa) und ihre Wirkung auf kindliche Lebenswelten ...


Walter Kreuz / Evelyn Blumenau: Mathe spricht audiovisuell … und universell - SchülerInnen mit und ohne Fluchterfahrung gestalten gemeinsam audiovisuelle Beiträge

Auf Basis eigener Ideen und Kenntnisse gestalten junge Medienteams Radiosendungen und audiovisuelle Präsentationen zu Geometrie, Algebra & Co. Auch wenn die MATH>SPEAKERS unterschiedliche Sprachen sprechen – Mathematik ist das Verbindende. Walter Kreuz und Evelyn Blumenau berichten ...


Christian Diabl / der fisch / Lale Rodgarkia-Dara: Medieninklusion für Geflüchtete im Freien Mediensektor

Hier finden Sie Erfahrungsberichte aus der aktiven Radioarbeit mit Rückschlägen, freudigen Begebenheiten, Versuchen und Adaptierungen und Neustarts aus Linz und Wien. Lesen Sie über zwei unterschiedliche Projekte, die die Freude am Radio in den Vordergrund stellen ...


Katharina Mildner (Sontag): Der symbolische Tod des Subjekts - Eine theoretische Annäherung an die Problematik im gegenwärtigen europäischen "Flüchtlings-Diskurs"

Angesichts des aktuellen Flüchtlingsdiskurses diskutiert Katharina Sontag die randständige Subjektivierung des "Asylanten", des "Flüchtlings" und beschreibt seine prekären Handlungsmöglichkeiten, die durch beschränkte Symbolisierung entstehen ...


Lisa Trujillo: Contextualizing Voice in Refugee Youth Research - A focus on a study of the digital media experiences of unaccompanied refugee minors

Increased attention on the situations of unaccompanied refugee minors living in Europe has recently begun to include their voices and perspectives. This article focuses on the micro to macro contexts which give rise to their voices and explores the multiple features of voice ...

Forschung

Christian Swertz: Rhythmuserleben mit Medien - Medienpädagogische Anmerkungen zur Produktion zeitlicher Gliederungen

Das Rhythmuserleben beim Gebrauch von Medien ist eine Herausforderung für die Medienpädagogik. Christian Swertz erläutert die für die Medienpädagogik äußerst wichtige Komplexität der Rhythmuserfahrung anhand der nach wie vor aktuellen Pädagogik Richard Hönigswalds ...

Praxis

Udo Somma: Die Bibliothek als digitaler Bildungsort - Media Education und Maker Spaces in den City Libraries in Espoo, Finnland

Der Autor Udo Somma besuchte eine Woche lang Bibliotheken in Finnland und erkundete die darin beheimateten Maker Labs. Sein Reisebericht zeigt den LeserInnen der Medienimpulse, was mit Einsatz und Engagement dort entwickelt wurde ...


Bernhard Lahner: Medienbildung im 1. Dienstjahr

Bernhard Lahner erörtert ausgehend von seiner eigenen Berufspraxis in der Radioproduktion die Frage, was nötig ist, um medienpädagogische Ansätze in der Schulklasse und mithin in der konkreten Unterrichtspraxis zu verankern ...


Hermann Morgenbesser: 3D-Druck im fächerübergreifenden Unterricht

3D-Druck im Unterricht ist eine große eine Herausforderung, die durch Lernszenarien fächerübergreifend durchgeführt werden kann. Hermann Morgenbesser fasst für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE die ersten Ergebnisse seiner Unterrichtspraxis in Sachen 3D-Druck zusammen ...

Bildung - Politik

Herbert Gnauer: Weshalb der sogenannte Bundestrojaner eine schlechte Idee ist - Gedanken angesichts eines zunehmenden Überwachungspopulismus

Schon mehrfach wurden in Österreich zusätzliche Überwachungsmaßnahmen geplant. Herbert Gnauer berichtet den LeserInnen der MEDIENIMPULSE vom Scheitern dieser Pläne und sensibilisiert für aktuelle Probleme der Überwachung ...


Petra Missomelius: Wahlprüfsteine: Wie sich die Parteien Medienbildung und Digitale Bildung vorstellen

Die Initiative "Keine Bildung ohne Medien!" (KBoM!) legte den zur deutschen Bundestagswahl antretenden Parteien die Wahlprüfsteine zur Medienbildung vor. Petra Missomelius informiert die LeserInnen der MEDIENPMULSE über die einzelnen Fragen und die Ergebnisse der rückmeldenden Parteien ...

Kultur - Kunst

Audiovisuelles Archiv: Audiovisuelles Archiv - Zu einem Neuansatz im Umgang mit ZeitzeugInnenschaft

Das Audiovisuelle Archiv (AVA) ist die digitale Sammlung, Erfassung und Produktion lebensgeschichtlicher Videointerviews zu den unterschiedlichsten Ereignissen der österreichischen Zeitgeschichte. Die MEDIENIMPULSE haben das Team um eine kleine Präsentation gebeten ...


Ruth Sonderegger: Reviewessay: Engaged Pedagogy. Antidiskriminatorisches Lehren und Lernen bei bell hooks - von Belinda Kazeem-Kamiński

Ruth Sonderegger rezensiert mit der jüngsten Publikation von Belinda Kazeem-Kamiński eine brillante Einführung in die engagierte Pädagogik von bell hooks und liefert den LeserInnen der MI eine bemerkenswerte Unterstützung ...

Neue Medien

Veronika Zoidl: Rezension: Ingeborg Bachmann. "Male oscuro". Aufzeichnungen aus der Zeit der Krankheit - von Isolde Schiffermüller und Gabriella Pelloni (Hg.)

Der erste Band der großangelegten Salzburger Bachmann Edition, die von Hans Höller und Irene Fußl herausgegeben wird, macht "Traumnotate, Briefe, Brief- und Redeentwürfe" erstmals zugänglich. Veronika Zoidl hat die Veröffentlichung einer genauen Lektüre unterzogen …


Sophie Zechmeister: Rezension: Paul Auster: Beiträge zu Werk und Poetik - von Simone Sauer-Kretschmer und Christan A. Bachmann (Hg.)

Der vorliegende literaturwissenschaftliche Sammelband widmet sich dem US-amerikanischen Erfolgsautor Paul Auster. Die Auster-Kennerin Sophie Zechmeister hat die Publikation für die MEDIENIMPULSE in sehr persönlicher Art und Weise besprochen …


Benjamin Schanz: Rezension: Im Schatten des Krieges – Reportagen aus Syrien, dem Irak und der Türkei - von Sarah Glidden

Sarah Glidden führt mit "Im Schatten des Krieges" vor, was das Medium Comic als Reportage leisten kann. Benjamin Schanz hat ihr Buch auf die medienpädagogischen Aspekte Beobachtung und Vermittlung hin für die LeserInnen der MEDIENIMPULSE analysiert …


Daniel Nagler: Rezension: Tablets in Schule und Unterricht: Forschungsmethoden und -perspektiven zum Einsatz digitaler Medien - von Jasmin Bastian und Stefan Aufenanger (Hg.)

Daniel Nagler stellt den LeserInnen der MEDIENIMPULSE eine sehr wichtige aktuelle Publikation zur konkreten Umsetzung der Tablet-Nutzung in unseren Schulklassen vor und fasst damit auch den diesbezüglichen Forschungsstand knapp zusammen ...


Raffaela Rogy: Rezension: Ein Jahrhundert der Verunsicherung. Medienkomparatistische Analysen - von Marijana Erstić

Raffaela Rogy berichtet von Marijana Erstićs "Ein Jahrhundert der Verunsicherung", das Ende dieses Jahres unter Creative Commons Lizenz im Netz frei zugänglich gemacht wird. Eine Fundgrube für MedienpädagogInnen …


Simon Nagy: Rezension: Postnazismus und Populärkultur. Das Nachleben faschistoider Ästhetik in Bildern der Gegenwart - von Jelena Jazo

In ihrer Monografie spürt Jelena Jazo der Verknüpfung aktueller Werke der Popkultur mit dem Bildapparat des Nationalsozialismus nach. Dabei entwirft sie ein ebenso ideologiekritisch wie medienpädagogisch relevantes Instrumentarium an Methoden, totalitäre Ästhetik zu verorten, kritisch zu hinterfragen und zu unterwandern.


Thomas Ballhausen: Rezension: Von der Bildfläche. Eine Archäologie der Lineatur - von Manfred Sommer

Der Philosoph Manfred Sommer legt seine phänomenologisch geprägte Untersuchung zur Geschichte der "Bildfläche" vor. Thomas Ballhausen hat die Monografie, die auch eine Lehre der Bildbetrachtung ist, für die MEDIENIMPULSE rezensiert …


Alessandro Barberi: Rezension: Von Geschichtszeichen – Rezension: Fraternité! Schöne Augenblicke in der europäischen Geschichte - von Bernd Jürgen Warneken

Alessandro Barberi rezensiert den wunderbaren Versuch Bernd Jürgen Warnekens in der Geschichte der Moderne seit der Französischen Revolution schöne Augenblicke der Solidarität nachzuweisen, um sie gegen das Konkurrenzdenken des Neoliberalismus zu halten ...

Ankündigungen

Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: 29. internationales Kinderfilmfestival - 11. bis 19. November 2017 - Wien | Steiermark | Linz

Im November ist es wieder einmal soweit! Das internationale Kinderfilmfestival findet zum 29. mal in Wien statt. Prämierte Kinofilme werden in verschiedenen Kinos ausgestrahlt. Wie alle Jahre können LehrerInnen mit ihren SchülerInnen ein ausgesprochenes Filmerlebnis erwarten...


Katharina Kaiser-Müller: Biberwoche 2017 - 6. bis 17. November 2017

Zum 11. mal können Lehrkräfte ihre Schulklassen für den Informatikwettbewerb, der üblicherweise im Schulunterricht durchgeführt wird, anmelden. Im November ist es wieder soweit – von der Volksschule bis zur Oberstufe – mittels Rätsel spielerisch Informatik lernen ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: /slash 2017 - vom 21. September bis 1. Oktober 2017 in Wien

Das /slash Filmfestival ist Österreichs größte Veranstaltung zum Fantastischen Film findet vom 21. September bis 1. Oktober 2017 statt. Gegründet wurde es 2010 vom Verein zur Förderung des Fantastischen Films in enger Zusammenarbeit mit dem Filmcasino, das auch als Hauptspielort und Festivalzentrum fungiert ...


Katharina Kaiser-Müller: FWF-Vortrag: "Am Puls 54" - Flucht, Migration & Integration – Wohin steuert Europa? - 27. September 2017 / 18:00 Uhr in Wien

Die Veranstaltungsreihe "Am Puls" des Wissenschaftsfonds (FWF) fördert seit 2007 den Dialog zwischen Öffentlichkeit und Wissenschaft. "Am Puls" liefert Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung aus erster Hand und verknüpft diese mit der täglichen Praxis ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: FRONTALE 2017 – 7. Internationales HandyFilmFestival - 15. bis 19. November 2017 in Wr. Neustadt

Im November ist es wieder soweit. Die FRONTALE – ein internationales Filmfestival – findet heuer zum siebten Mal statt. Amateure und Profis treten mit ihren Handy- und Kurzfilmen in den Wettbewerb. Es erwarten Sie vier Tage cineastisches Erlebnis in Wiener Neustadt ...


Katharina Kaiser-Müller: Filmfestival: VIENNALE – International Vienna Film Festival - vom 19. Oktober bis 2. November 2017

Das 55. Filmfestival Viennale findet vom 19. Oktober bis 2. November 2017 in verschiedenen Kinos in Wien statt. Neben Festivals, Diskussionen, Ausstellungen und Konzerten werden 300 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme in 14 Tagen gezeigt. Gehen Sie hin!


Katharina Kaiser-Müller: Konferenz: FROG 2017 - vom 13. bis 15. Oktober 2017 im Wiener Rathaus

Bereits zum 11. Mal findet die Vienna Games Conferenz FROG – FUTURE AND REALITY OF GAMING – im Wiener Rathaus statt. Heuer interessiert sich die Fachtagung rund um das Thema der Perspektiven von SpielerInnen ... Sehen und gesehen werden ...


Katharina Kaiser-Müller: WienXtra – Workshop "Schule und Gaming" - Do, 28.09.2017, 14:00 – 17:00

Wie digitale Spiele im Unterricht eingesetzt werden können, welches Förderpotenzial Spiele bieten und welche medienpädagogischen Ansätze dahinter stehen, erklären ExpertInnen der wienXtra-spielebox in Kooperation mit JugendarbeiterInnen der Area52 in diesem Workshop ...


Katharina Kaiser-Müller: GAME CITY 2017 - vom 13. bis 15. Oktober 2017 - Wiener Rathaus

Alle Jahre wieder verwandelt sich das Rathaus für drei Tage in eine rießige Spiel- und Lernstätte. Alles dreht sich rund ums Spielen. Ob Schulklassen, Eltern, Erwachsene, Jugendliche und/oder Kinder – es ist für alle etwas dabei – und noch dazu bei freiem Eintritt!


Katharina Kaiser-Müller: Die Preisverleihung: Media Literacy Award - 18. bis 20. Oktober 2017 - Museumsquartier Wien

Das Medienfestival mla:connect präsentiert drei Tage lang im Wiener MQ die besten [mla]-Projekte des Jahres. Ausgezeichnet und vorgestellt werden medienpädagogisch herausragende Leistungen an der Schule. Eingeladen sind SchülerInnen, LehrerInnen, SchulleiterInnen und Eltern ...


Katharina Kaiser-Müller: Woche der Medienkompetenz – Medien & Gesellschaft - 15. bis 23. Oktober 2017 - Österreichweit

Mitmachen und die "Woche der Medienkompetenz" in der Zeit vom 15.–23. Oktober 2017 kreativ mitgestalten! Es steht allen offen, sich zu beteiligen – Lehrpersonen, MitarbeiterInnen von Organisationen, SchülerInnen, Personen aus der Wissenschaft und dem Journalismus …


Katharina Kaiser-Müller: Literaturfestival: Erich Fried Tage 2017 - 28. November bis 3. Dezember 2017 - Wien

Im Rahmen des Literaturfestivals findet neben der Auszeichnung "Erich Fried Preis 2017" auch ein Literaturwettbewerb für österreichische SchülerInnen statt. Alle unter dem Titel "Ach! Reden über die Liebe" - bis 10. Oktober 2017 - eingereichten Texte, werden in einer Sonderausstellung im Literaturhaus präsentiert.


Katharina Kaiser-Müller: Kurzfilmfestival: Video & Filmtage 2017 - 12. bis 16. Oktober 2017 - Wien

Zum 21. Mal finden die Film&Video-Tage – das Festival des jungen Kurzfilms – mit Unterstützung von wienXtra in der Wiener Urania, im Cinemagic, statt. Fünf Tage lang – vom 12. bis 16. Oktober 2017 – präsentieren junge KünstlerInnen ihre Kurzfilme und fiebern auf einen der begehrten Förderpreise ...